Über mich als Ihr Lifestyle Coach

Ich bin Torsten Muhlack Personaltrainer, Ernährungscoach und Lifestyle Coach.
Ich bin 1962 geboren und leider nicht als begnadeter Sportler und schlank zur Welt gekommen. Meine Eltern haben mich nicht gerade gesund ernährt und ich war deshalb als kleines Kind ein Pummelchen. Ich hatte also wie die meisten, nicht
die besten Voraussetzungen um schlank und fit zu sein.

Fitness up to You Torsten Muhlack

Nicht als Profisportler zur Welt gekommen

Meine Hüftknochen sind nicht voll umschlossen und ich hatte als Kind vom Arzt weitestgehend Sportverbot. Je mehr Sport ich gemacht habe umso besser wurde es. Von meinem jetzigen Wissensstand aus weiß ich, dass es nicht richtig ist keinen Sport zu treiben. Selbst heute wird zum Teil nach z.B. einer Knie OP zu Schienen und Ruhe geraten, was nicht mehr aktueller Stand ist. Umso gezielter das Training umso besser. So konnte ich schon vielen Kunden dabei helfen nach nur kurzer Zeit wieder fit zu werden.

Zum Sport fand ich durch Fußball, was ja nicht unüblich ist als Junge. Später wechselte ich zum Tennis. Ich bin schon immer bestrebt gewesen. Was ich mache, mache ich so gut wie möglich, weshalb ich mich sehr viel mit Sport-Theorie beschäftigte. Ich habe sogar noch viele Technik- und Taktik-Bücher aus meiner Kinder- und Jugendzeit. Bewegungsabläufe zu erkennen und entsprechend zu vereinen, fand ich schon immer spannend.

Der Beginn meiner Trainerlaufbahn

Das war der Auslöser zum Übergang zum Trainer, der vor 25 Jahren begann. Ich genoss zu DDR-Zeiten eine sehr gute Trainerausbildung bis hin zu Cardiospezialiesierungen uvm..

Diese Methoden werden zum Teil erst heute wiederbelebt. Nach der „Wende“ erlangte ich auf der Sporthochschule in Köln die Berufstrainerlizenz, daraufhin folgend die Skilehrer- und Fitness A und Personaltrainerlizenzen. Da die Ernährung generell ein wichtiger Bestandteil ist, absolvierte ich die Ausbildung zum Ernährungsberater. Ich belegte Physiotherapie-Lehrgänge und erlangte den Abschluss in Grundlagen der Psychologie und Mentaltraining. Ich bin Mitglied im Bundesverband der Personal Trainer und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung DGE.

Sportlich bin ich heute breit aufgestellt mit Tennis, Ski (Abfahrt), Golf, Fußball, Tischtennis, verschiedene friedliche Kampfsportarten, Biken, Laufen und jegliche Form der Bewegung die Spaß macht. Diese Vielfalt ermöglicht mir, dass ich mich besser in Sportarten hineindenken kann als jemand, der nur einen Spitzensport ausgeübt hat.

Ich bin immer auf der Suche nach neueren, besseren Methoden und Herangehensweisen. Ich bilde mich ständig weiter, damit Sie den besten Erfolg erzielen können.

 

Personaltrainer Ski
Ski mit Personaltrainer Rorsten
Tennis Lehrer Berlin torsten Muhlack

Mein Anspruch als Personal Trainer

Neben meinem sportlichen Engagement unterstütze ich soziale Projekte. Ich arbeite gerne mit netten Menschen zusammen.

Ich hole Sie dort ab wo Sie stehen und unterstütze Sie gerade dann, wenn es nicht so gut läuft mit Ihrer Motivation. Die Ganzheitlichkeit beim Personal Training und Coaching ist mir besonders wichtig. Denn jeder hat neben, meist mangelnder Fitness und nicht optimaler Ernährung, oft körperliche Leiden (z.B. Rückenschmerzen), Probleme im Job oder Alltag, oder kommt nicht aus der Workaholic-Rolle raus. Hier speziell arbeiten wir daran die Arbeitsintensität zu senken und trotzdem einen Mehrgewinn zu generieren um Burnout nicht entstehen zu lassen bzw. zu beseitigen.

Ihre Ziele sind mir wichtig. Ich beutreue seit Beginn meiner Trainerlaufbahn Klienten, die bereits seit Jahren bei mir sind und wir pflegen ein freundschaftliches Verhältnis. Wenn das Vertrauen gewachsen ist, bin ich so eine Art „allerbester Freund“.

Zu meinen Klienten gehören mehrere Ärzte und Physiopraxisinhaber, Selbständige und Manager. Mein ältester Klient ist 73 Jahre. Meine am weitesten entferntwohnenden Klienten kommen aus Amerika und der Schweiz.

Die Ganzheitlichkeit ist mein besonderer Trainingsansatz

Der optimale Ansatzpunkt ist die Ganzheitlichkeit. Nicht die Stärkung bestimmter Muskeln, sondern das Zusammenspiel aller und das in komplexer Form. Wenn es Störungen gibt, dann sind dies Dysbalancen, die vor allem bei Sportlern häufig auftreten. Das Erkennen der Ursache ist wichtig. Warum schmerzt das Knie? Falscher Laufstiel oder muskuläres Ungleichgewicht?

Was für die Physis gilt, gilt auch für die Psyche und Ernährung.

Der Körper will immer ein Gleichgewicht. Trinke ich viel Kaffee, dann werden die eigenen Wachhaltefunktionen runtergeschraubt u.v.m..

Bei der Ernährung stehe ich für eine ganzheitliche, gesunde Ernährung. Nur eine ganzheitliche, langsame und bewusste Umstellung führt zu Erfolg.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, würde ich mich freuen Sie betreuen zu dürfen.